Sorgerecht

Wenn sich Partner mit gemeinsamen Kindern trennen, folgt häufig ein bitterer Streit um das Sorgerecht. Generell wird in Deutschland ein gemeinsames Sorgerecht zugeteilt. Nur in Ausnahmen – wenn ein Verhalten nachgewiesen wird, das dem Kindeswohl schadet – bestehen Chancen auf das alleinige Sorgerecht.

Ermittlungen zum Sorgerecht in Köln und Umgebung

Wenn Sie aber Veränderungen an Ihrem Kind feststellen oder der Meinung sind, es geht ihm nicht gut, ist es egal, ob Sie ein gemeinsames, kein oder das alleinige Sorgerecht haben und ihr Ex-Partner nur über ein Besuchsrecht verfügt.

Sollte der Verdacht bestehen, dass ein Elternteil seine Sorgfaltspflicht gegenüber dem Kind verletzt, lohnt es sich, die Detektei ACURA einzuschalten. Die eingesetzten Detektive ermitteln diskret im Umfeld des Verdächtigen, welches häufig neue Partner mit einschließt. Es finden Observationen statt, wenn der verdächtige Ex-Partner Zeit mit seinem Kind verbringt.

Verfehlungen wie Alkoholismus, Drogenkonsum oder die Übertragung der Kindesbetreuung auf unbefugte Personen werden natürlich auf Video oder Foto festgehalten. Damit erhalten Sie gerichtsverwertbare Beweise, mit denen Sie vor Gericht neue Sorgerechtsvereinbarungen erwirken können. Damit beugen Sie im Extremfall direkt möglichen Kindesentführungen und Kindesentzug vor.

Sorgerecht

Neben Sorgerechtsangelegenheiten ist auch das Thema Unterhalt zwischen Ex-Partnern umstritten. Nach einer Trennung stellt sich die Frage, wer unterhaltspflichtig ist und wer unterhaltsbedürftig ist. Die Grundlage für solche Entscheidungen bildet der eheliche Lebensstandard. Ein ausgeglichenes Einkommen zwischen beiden Partnern soll für beide den Lebensstandard erhalten. Zu hohen nachehelichen Unterhaltszahlungen kommt es, wenn ein Partner wegen Krankheit, Erwerbslosigkeit oder Kinderbetreuung nicht seinen eigenen Lebensunterhalt verdienen kann. Wie viel Unterhalt gezahlt wird, hängt somit von den Einkommens- und Vermögensverhältnissen beider Partner ab. Deshalb sind beide Parteien dazu verpflichtet, Änderungen bei Arbeitseinkommen, Erbschaften, Nebentätigkeiten und anderen Vermögenswerten zu melden, damit der Unterhalt entsprechend angepasst wird.

Unsere Service-Hotline: 0800/30010900

Häufig besteht aber der Verdacht, dass der unterhaltspflichtige Partner Einkommens- und Vermögensverhältnisse verschweigt oder falsch darlegt, um möglichst wenig zahlen zu müssen. Das gilt auch für neue Partnerschaften, in der er beispielsweise durch gemeinsame Miete viel Geld spart. Außerdem werden Vermögenswerte oft auf den neuen Partner überschrieben. Aber auch beim unterhaltsbedürftigen Partner werden Einkommen und Vermögen verschwiegen, um den Unterhaltsanspruch aufrechtzuerhalten. Darüber hinaus werden neue eheähnliche Lebensgemeinschaften verschwiegen, durch die das Recht auf Unterhalt erlischt.

Die Privatdetektive der Detektei ACURA nehmen bei solchen Verdachtsmomente sowohl das Arbeitsverhältnis als auch die Lebensumstände des Verdächtigen unter die Lupe. Sie ermitteln, ob der Ex-Partner unter anderem Gehaltserhöhungen, Beförderungen, Nebenbeschäftigungen oder Erbschaften verschweigt. Außerdem sammeln die Detektive gerichtsverwertbare Foto- und Videoaufzeichnungen, die eine neue eheähnliche Lebensgemeinschaft beweisen